So kommen Sie nach der Runde runterBünker: Optimaler Saisonstart
Quicktipp von Patrick Emery

Keine Kaltstarts

Aufwärmen ist vielleicht nicht Jedermanns Sache, aber dennoch sollte man nicht darauf verzichten - und der Aufwand ist gar nicht so groß

Anzeige

Steckbrief

Patrick Emery

Patrick Emery
Die Ausbildung zum DOSB/DGV A-Trainer schloss er als jüngster Pro in Deutschland ab. Er war drei Jahre Akademie-Koordinator im GC St. Leon-Rot bevor er im März 2018 in den GC Schloss Monrepos wechselte. Auf seiner Website
dergolfblog.de gibt er Tipps rund um das Golfspiel.


Mit vier Tipps per Video wird das Training im Winter effizienter. In der dritten Folge geht's um das Aufwärmen - etwas, das nicht jeder gerne macht. Aber um Verletzungen vorzubeugen und den Körper auf Betriebstemperatur zu bringen, sollte man nicht darauf verzichten. Für die folgenden Übungen, mit denen Sie sich schnell, einfach und effektiv aufwärmen, benötigen Sie als Hilfsmittel nur einen Mobility Stick.

Aufwärmen mit dem Stick

Anzeige

Anzeige

Anzeige