So gelingt der Hook um den BaumSo kommen auch Frauen aus dem Rough
Quick-Tipp von Patrick Emery

Hybrid-Schlag

Der Akademieleiter des GC St. Leon-Rot zeigt, wie man mit einem Hybrid erfolgreich ist.

Anzeige

Steckbrief

Patrick Emery

Patrick Emery (dergolfblog.de) ist seit Februar 2015 als Akademie-Koordinator im Golf Club St. Leon-Rot tätig. Zuvor absolvierte er dort seine Ausbildung zum Fully-Qualified-PGA-Golfprofessional und war vier Jahre verantwortlicher Head-Coach der Jungen AK 12-14. Die Ausbildung zum DOSB/DGV A-Trainer schloss er als jüngster Pro in Deutschland ab. Stunden mit ihm können über den GC SLR gebucht werden.


Hybrid richtig spielen

Das Hybrid hat sich mittlerweile auf dem Golfmarkt durchgesetzt, und fast jeder hat eines im Bag. Doch viele kaufen sich ein Modell und sind dann enttäuscht, wenn sich nicht der gewünschte Erfolg einstellt. Kein Wunder, wenn man sieht, dass nur die wenigsten diese richtig einsetzen. Die Frage ist: Wie spiele ich ein Hybrid u?berhaupt richtig? Grundsätzlich sollte es nicht wie ein Fairway-Holz geschlagen werden, sondern wie ein mittleres oder langes Eisen. Spielen Sie den Ball ruhig in einer Abwärtsbewegung, das Schlägerkopfdesign erledigt den Rest fu?r Sie. Versuchen Sie aber auf keinen Fall, den Ball mit Absicht hoch zu löffeln oder zu schaufeln, denn dadurch wird der Ball oberhalb des »Äquators« (Mitte) getroffen und fliegt alles andere als hoch.


Anzeige

Anzeige

Anzeige