Chips leicht gemachtSaubere Schläger sind wichtig
GJ-Quick-Tipp von Anne-Catrin Ernst

Pitch für schwere Fälle

Die Trainerin des GC St. Leon zeigt, wie der schwere Pitch über Bunker oder Kuppe funktioniert.

Anzeige

Steckbrief

Anne-Catrin Ernst

Die 32-Jährige begann Golf mit neun Jahren und war als Amateurin drei Mal Deutsche Meisterin. Seit ihrem Abschluss zum Fully Qualified PGA Professional arbeitet sie als Co-Trainerin AK 14, 16, 18 & Damenmannschaft im GC St. Leon-Rot. Zudem ist sie die verantwortliche Trainerin für den Bambini-Bereich.

Pitch für schwere Fälle

Sie wollten schon immer einen Schlag können, der schnell liegen bleibt oder sogar Backspin hat? In diesen Fällen brauchen Sie ihn: Sie müssen über einen kleinen Bunker oder über eine Kuppe auf eine kurz gesteckte Fahne, womöglich noch auf ein erhöhtes Grün spielen.

Nicht verzweifeln, probieren Sie die folgende und für mich einfachste Technik aus: Lage des Balls prüfen (er darf nicht zu tief im Gras liegen), als Schlägerwahl Lob-Wedge oder Sand-Wedge, Schlagfläche öffnen, Schläger kürzer greifen, Stand breiter als beim normalen Pitch. Körperlinien und Füße sind nach links ausgerichtet, den Stand leicht öffnen. Nun schwinge ich aus den Armen – kein Einsatz der Handgelenke! – an meinem Körper den Schläger entlang. Ich spiele diesen Schlag am liebsten mit einem großen und eher langsamen Schwung.

Versuchen Sie es ruhig, gerne auch mit verschiedenen Tempi des Schwungs und Größen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige