Bünker: Üben Sie up & downsBünker: So helfen Sie sich, wenn der Ball tot am Baum liegt
Quick-Tipp von Fabian Bünker

Eisen in der Reihe

Der GJ-Experte erklärt, wie Sie die Distanzkontrolle mit Ihren Eisen verbessern.

Anzeige

Steckbrief

Fabian Bünker

ist als PGA-Professional mit DOSB-Lizenz sportlicher Leiter und Mannschaftstrainer im Club zur Vahr Bremen. Als Amateur war er fünf Jahre Mitglied der DGV-Nationalmannschaft. Auf seinen Blog Up & Down (www.fabianbuenker.de) schreibt er regelmäßig über Golf. Auf Golfmaniacs.de blogt er über Kindergolf. Zudem ist er Autor der Bücher »Besser driven« und »Nie wieder slicen«.



Eisen in der Reihe

Während einer Golfrunde ist man immer wieder neuen Entfernungen ausgesetzt. Damit Sie die unterschiedlichen Längen mit den Eisen besser kontrollieren können, sollten Sie folgende Übung durchführen:

Versuchen Sie, möglichst viele Bälle in eine Reihe zu schlagen. Suchen Sie dafür auf der Range zwei Ziele aus, die auf gleicher Höhe, aber circa 50 Meter voneinander entfernt liegen. Schlagen Sie den ersten Ball so nah wie möglich an das linke Ziel. Der nächste Ball sollte etwas weiter nach rechts gespielt werden, der nächste wieder etwas weiter rechts usw., bis der letzte Ball so nah wie möglich an dem rechten Ziel landet. Notieren Sie, wie viele Bälle Sie in einer Reihe schlagen können. Der Vorteil dieser Übung ist, dass Sie weder den Schläger noch den Platz ändern müssen, lediglich Ihre Ausrichtung müssen Sie für jeden Schlag anpassen. Dies ist auch ein positiver Nebeneffekt der Übung, denn so halten Sie Ihre Konzentration im Training hoch. Als Variation können Sie auch eine Reihe von kürzer bis weiter entfernt und umgekehrt schlagen.


Info: Fabian Bünker

Anzeige

Anzeige

Anzeige