Netzkolumne Folge 61Netzkolumne Folge 59

Anzeige

Hilfe von oben – Folge 60: Schneller schwingen wie Phil Mickelson

Tipps von der Tour, ausprobiert vom Amateur – die wöchentliche Kolumne von Stefan Maiwald 


Nach 245 Kolumnen (185 im Heft, 60 im Netz) und all den vielen Trainingshilfen ist mir eines klar geworden: Volltreffer, die den Markt erobern und die Erfinder reich machen, sind sehr, sehr selten. 

Es mag einfach sein, mich zu überzeugen – doch es ist nur wenigen Tüftlern vergönnt, mit ihrer Trainingshilfe wirklich für Furore zu sorgen. Denn um die Weltherrschaft zu erringen, müssen die Erfindungen in den Bags der Pros landen. 

 

Doch die Jungs, die die »SuperSpeed Golf Sticks« erfunden haben, haben es tatsächlich geschafft.

 

Phil Mickelson, Graeme McDowell, Xander Schauffele, Alex Noren, Bryson DeChambeau, Sandra Gal, Andrew »Beef« Johnston, Matt Kuchar und Stephan Jäger sowie Long-Drive-Weltmeister Joe Miller trainieren mit den Sticks, die die Schwunggeschwindigkeit um rund zehn Meilen pro Stunde erhöhen können, was jede Menge Länge ausmacht. 

 

Die »SuperSpeed Golf Sticks« gibt es im Dreierpack für Damen, Herren, Junioren und Senioren. Die Herren-Sticks wiegen 255, 290 und 335 Gramm, sind also etwas leichter als ein gewöhnlicher Driver.

 

Das Üben mit leichteren Schlägern ist laut Sportwissenschaftlern sinnvoll: Das sogenannte Overspeed-Training wird im Baseball mit etwas leichteren Schlägern praktiziert, und auch Top-Sprinter lernen, »schneller« zu laufen, als sie eigentlich können, indem sie in einem Gestänge befestigt und von einem Auto gezogen werden. 

 

Die Dinger sind ganz schön teuer; drei Sticks kosten 269 Euro. Aber ein Blick auf Phil Mickelsons Karriereeinnahmen (Preisgeld 40 Millionen Dollar, sonstige Einkünfte geschätzte 200 Millionen Dollar) zeigt, dass er sich darüber keine größeren Sorgen machen muss.

 

Gerade, als ich diese Kolumne schreibe, habe ich den Pro Lars Tobias Küpper kennengelernt, der eine clevere, preiswertere und platzsparende Version der Speed-Sticks entworfen hat. Darüber werde ich im nächsten Mandat (Nummer 186) berichten.

Der GJ PDF Shop - Einzelartikel zum Download

Jetzt neu verfügbar: die großen GJ Equipment Tests, Reiseberichte und Trainingstipps zum direkten Download im günstigen Einzelbezug. Einfache Bezahlung ohne Anmeldung per Paypal!

Alle verfügbaren Downloadartikel finden Sie in unserem PDF Shop in der entsprechenden Kategorie.

Zum Shop

Stefan Maiwald
The fine art of hanging out

ist als Autor vielzähliger Romane und Sachbücher seit Jahren begeisterter Golfer und findet seine wahre Bestimmung auf Golfplätzen, um dort seine wertvolle Lebenszeit zu verschwenden.
www.stefanmaiwald.com

Anzeige

Anzeige

Anzeige