Startseite-NeuGolfdestination Norwegen
10/2020

Das neue Heft ist seit 23.9. erhältlich

Golf Magazin und Journal – »Das Beste aus den zwei Besten«!
Hier ist die erste Ausgabe der beiden meistverkauften
Golfzeitschriften Deutschlands.

Anzeige

  • Start
  • Das neue Heft 10/2020

Das neue Golf Magazin: Aus dem Inhalt

Reise:  Emilia Romagna
Im Überfluss – Großartige Golfplätze und eine fabelhafte Küche! Die Region rund um Bologna bietet den Genussgolfern das volle Programm

Drive: In Berlin mit dem Ex-Kanzler
Er spielt Golf und wir durften mit ihm eine Runde im G&LC Berlin-Wannsee drehen. Auf dem Platz mit Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Training I: Golf-Tipps 3
SmartGolf gibt strategische und technische Ratschläge für drei verschiedene Spielklassen: Endlich einstellig – So packe ich die 18 – Ich will die 36. Diesmal geht es um den Bereich rund ums Grün.

Training II: Golf-Mythen
Im vierten Teil beantwortet Paul Dyer, Chef der Leadbetter Academy's Deutschland, die Frage, inwieweit es sinnvoll ist, beim  Drive auf einer bestimmten Ebene zu schwingen.

Equipment: Die Kurzspiel-Arbeiter
Die Wedges sind nicht nur die kürzesten Eisen im Bag, es sind Waffen im Kampf um ein besseres Handicap. Wir erklären warum und stellen acht Modelle vor.

Sport I: Sophias unheimliche Geschichte
Sie qualifizierte sich in letzter Minute und stand am Ende ganz oben: Sophia Popov gewinnt mit der British Women's Open als erste deutsche Proette ein Major.

Sport II: Martin ist zurück
Die Formkurve nach starken Auftritten in England und Spanien zeigt bei Martin Kaymer nach oben. Er ist wieder in den Top 100 der Welt.

Jetzt kaufen

Sie möchten das Heft kaufen? Dann beziehen Sie das neue Heft jetzt direkt

HIER

Leseprobe: Golf mit Gerhard Schröder

Hochkarätige deutsche Politiker und Golf – das läuft bislang schief. Viele Volksvertreter fürchten den Sport wie der Teufel das Weihwasser. Umso beeindruckender ist es, dass Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder ganz offiziell eine Runde mit uns im G&LC Berlin-Wannsee drehte.

Ganz sicher bin ich mir nicht, ob mich Politik als Heranwachsenden in den 80er-Jahren ernsthaft interessiert hat, aber als in Oberbayern lebender Bursche bin ich an den permanent glorifizierenden Darstellungen von Franz Josef Strauß nicht vorbeigekommen. Ich registrierte durchaus, dass Strauß einiges für mein wunderschönes Bundesland gedeichselt hat und dabei vielen Mitstreitern ordentlich auf die Füße trat. Doch nachvollziehen konnte ich den Personenkult nur bedingt.

Wetten, dass...?

In dieser Phase meines Lebens gab es auch ein von meinem Vater wöchentlich auferlegtes Ritual: Samstagabend musste sich die Familie vor dem Fernseher versammeln und gemeinsam eine Unterhaltungssendung konsumieren. Im Nachhinein war natürlich »Wetten, dass..?«, erst mit Frank Elstner und dann mit dem unschlagbaren Thomas Gottschalk, der Höhepunkt. Der war als Entertainer lustig, die Wetten mitunter kurios, und bei den prominenten Gästen kam immer einer, den ich sehen wollte.

Jetzt kaufen

Sie möchten das Heft kaufen? Dann beziehen Sie das neue Heft jetzt direkt

HIER

Anzeige

Anzeige

Anzeige