Tour-News-23.September 2019148. The Open – Startzeiten

Emotionaler Champ

Tour-News-30. September 2019

Emotionaler Champ

Cameron Champ gewinnt die Safeway Open. Ein sehr emotionaler Sieg für seinen schwerkranken Großvater Mack.Frankreichs Victor Perez macht die Dunhill Links klar. Und von den deutschen Pros überzeugen Heisele, Masson, Henseleit und Fünfstück.

Anzeige

Europa, USA, Australien, Asien, Afrika, Südamerika: Die Profis und Proetten sind ständig auf Achse. GJ fasst die wichtigsten Tour-Ereignisse zusammen.

Die Dunhill Links sind immer ein ganz großes Spektakel. Auch in diesem Jahr spielten bei dem legendären Pro-Am viele Hockaräter mit. Sei es Profis wie Rory McIlroy, Tommy Fleetwood, Shane Lowry, Jon Rahm und Justin Rose oder Celebrities wie Justin Timberlake. Am Ende setzte sich mit Victor Perez (22 unter Par) ein Franzose am Finaltag auf dem Old Course in St. Andrews durch. Einen besseren Ort hätte er sich für seinen ersten Titel auf der European Tour kaum erträumen können.

Der einzige deutsche Starter in Schottland ist Martin Kaymer gewesen. Er spielte im Pro-Am mit seinem Vater Horst, für den vierten Tag konnte sich das Duo allerdings nicht qualifizieren.

Einen richtig schönen Erfolg durfte Sebastian Heisele auf der Challenge Tour verzeichnen. Nach seinem Sieg Anfang September in Frankreich gelang ihm bei der Open de Provence ein ganz starker zweiter Platz (15 unter Par). In der Gesamtrangliste kletterte er nun auf den 15. Platz, der auch die direkte Qualifikation für die European Tour bedeuten würde.

Dass die deutschen Damen auf der Ladies European Tour diese Saison extrem erfolgreich unterwegs sind, haben sie auch vergangenes Wochenende in Spanien unter Beweis gestellt. Esther Henseleit wurde dank einer tollen Finalrunde Zweite. Als Rookie führt das Talent aus Hamburg weiterhin die Jahreswertung an.

Laura Fünfstück wurde tolle Vierte. Ob sie sich wirklich gefreut hat? Sicherlich nur bedingt, schließlich war sie nach den Runden zwei und drei in Führung gelegen. Am Ende zog aber Lokalmatadorin Carlota Ciganda (-8) am Feld vorbei.

In Österreich trafen sich die Profis der Staysure Tour zur Murhof Legends – Austrian Senior Open. Den großen Scheck schnappte sich José Coceres mit 19 unter Par. Zum Auftakt stellte der Argentinier mit zehn unter Par gleich einen neuen Platzrekord auf. Veranstalter war übrigens Markus Brier.

In Kalifornien ging es auf der PGA Tour um das begehrte Weinfass der Safeway Open. Cameron Champ konnte hier seinen zweiten Karriere-Titel (17 unter Par) einfahren. Für den jungen Amerikaner war es ein ganz besonders emotionales Turnier, da sein Großvater schwerkrank ist und kaum Heilungschancen bestehen. Camp spielte weder Trainingsrunde noch Pro-Am, sondern pendelte zwischen dem Club und dem Hospiz, wo sein »Pops« verweilt, hin und her.

Direkt nach dem Sieg meldete sich der Großvater noch auf dem Grün bei seinem Enkel und gratulierte. Mack hatte das Talent Camerons schon früh erkannt und förderte ihn ab dem zweiten Lebensjahr.

Solheim-Cup-Gewinnerin Caro Masson spielte bei der Indy Women Championship auf der LPGA Tour ein überzeugendes Turnier (1. Mi Jung Hur/Kor/-21). Am Ende sprang für sie ein  hervorragender, geteilter neunter Platz heraus.

Natürlich war auch Bernhard Langer auf der PGA Tour Champions aktiv. Geteilter Neunter wurde er bei der Pure Insurance Championship in Kalifornien. Der Amerikaner Kirk Triplett besiegte im Stechen am ersten Extraloch Landsmann Billy Andrade. 

Anzeige

Anzeige

Anzeige