Tour-News-23.Juli 2018147. Open – Startzeiten 1. Runde

Jiménez bremst Langer aus

Tour-News-30. Juli

Jiménez bremst Langer aus

Miguel Angel Jiménez gewinnt vor Bernhard Langer die
Senior Open in St. Andrews. Bei der Porsche European
Open überrascht der deutsche Amateur Allen John – T2!

Anzeige

Europa, USA, Australien, Asien, Afrika, Südamerika: Die Profis und Proetten sind ständig auf Achse. Wer hat gewonnen, wer hat überrascht? Wie haben die Deutschen gespielt? Hier die Tour-News vom vergangenen Wochenende – kurz und knapp.

European Tour: Porsche European Open (2.000.000 Euro)
Sengende Hitze prägte das Turnier vor den Toren Hamburgs, das aus deutscher Sicht beinahe einen Sieger hervorgebracht hätte. Allerdings keinen der zahlreich angetreten Profis, sondern von Amateur Allen John vom Golf Club St. Leon-Rot. Der wurde sensationeller Zweiter und lag nur einen Schlag hinter dem Sieger Richard McEvoy aus England. McEvoy, der vergangene Woche in Frankreich auf der Challenge Tour gewann, holte sich auf der Golfanlage Green Eagle seinen ersten Tour-Titel mit 277 Schlägen (-11). Für diesen Erfolg waren satte 285 Starts nötig.
Neben John, der nahezu taub ist und nur dank zweier Hörgeräte Geräusche wahrnehmen kann, belegten Christopher Blomstrand (SWE) und Renato Paratore (ITA) mit 278 Schlägen Platz zwei.

Weitere deutsche Beteiligung: T29 Max Kieffer, Philipp Mejow 295/-3, T48 Sebastian Heisele 288 (Par), T54 Marcel Siem 289/+1, 71. Jonas Kölbing 293/+5, 73. Benedict Staben 294/+6, Cut: Dennis Mayerrose, Alexander Knappe, Florian Fritsch, Max Schmitt, Max Kramer, Hinrich Arkenau, Hurley Long, Fabian Becker, Georg Schultes, Niklas Adank – WD: Marcel Schneider

PGA Tour: RBC Canadien Open (6.200.000 Dollar)
19. Titel auf der US Tour für Dustin Johnson. Der Weltranglisten-Erste gewann das Traditions-Turnier mit 265 Schlägen (-23). Platz zwei ging an die beiden Koreaner Whee Kim und Beyong Hun An, die auf 268 Zähler kamen (-20).
Deutsche Beteiligung: T65 Alex Cejka 282/-6, T 71 Stephan Jäger 284/-4

Champions Tour/Staysure Tour: The Senior Open (2.000.000 Dollar)
34 Jahre nach dem Open Sieg von Steve Ballesteros gelang einem weiteren Spanier ein Sieg auf dem Old Course in St. Andrews. Miguel Angel Jiménez gewann die Senior Open mit einem Schlag Vorsprung auf Bernhard Langer. Major-Titel Nummer zwei im Jahr 2018 – was für eine starke Ausbeute. »Das ist einer meiner größten Siege, ein Major zu gewinnen, und das im Home of Golf, ist sehr speziell», so der Publikumsliebling. Langer, der haarscharf an der Titelverteidigung vorbeischrammte, beglückwünschte den neuen Senior-Open-Champions direkt nach dem letzten Putt mit einer herzlichen Umarmung. 
1. Miguel Angel Jiménez (ESP) 276/-12
2. Bernhard Langer (GER) 277/-11
T3 Stephen Ames (CAN), Scott McCarron, Kirk Triplett (bd. USA) 278/-10
Weitere deutsche Beteiligung: Cut: Sven Strüver

LPGA Tour/Ladies European Tour: ASI Ladies Scottish Open (1.500.000 Dollar)
Gullane war erneut Schauplatz. Nur wenige Wochen nach den Herren trafen sich die Damen auf dem feinen Linkscourse. Dass Proetten aus Thailand auch Linksgolf beherrschen, das zeigte Ariya Jutanugarn. »Perfekt, ich habe meinem Team vor dem Turnier gesagt: In meiner Karriere möchte einmal auf einem klassischen Linksplatz gewinnen. Ich bin happy.« Mit ihrem dritten Saisonsieg ist sie auch wieder die Nummer eins der Welt. Aus deutscher Sicht konnte sich Sophia Popov über einen geteilten 21. Rang freuen.
1. Ariya Jutanugarn (THA) 271/-13
2. Minjee Lee (AUS) 272/-12
T3 Jin Young Ko, Haeji Kang (bd. KOR) 276/-8
Deutsche Beteiligung: T21 Sophia Popov 282/-2, T35 Caro Masson 284/Par, T44 Sandra Gal 285/+1, T52 Karolin Lampert 286/+2 – Cut: Olivia Cowan, Leticia Ras-Anderica.

Challenge Tour: Euram Bank Open (180.000 Euro)
Spannung pur in Österreich. Am Ende hatte der Niederländer Darius van Driel die Nase vorne und fuhr seinen ersten Titel auf der Challenge Tour ein. Für Joachim B. Hansen dürfte der Ausgang etwas ärgerlich sein. Der Führende der Geldrangliste hätte mit seinem dritten Saisonsieg direkt auf der European Tour einsteigen können. Ein positives Fazit durften die deutschen Pros Martin Keskari und Bernd Ritthammer mit Top-10-Plätzen ziehen.
1. Darius van Driel (NEL ) 263/-17
2. David Law (SCO) 264/-16
T3 Sean Crocker (USA), Joachim B. Hansen (DEN) 265/-15
Deutsche Beteiligung: T5 Martin Keskari 267/-13, T 8 Bernd Ritthammer 268/-12, T16 Sean Einhaus 271/-9, T26 Julian Kunzenbacher 273/-11 – Cut:  Nicolai von Dellingshausen, Moritz Lampert, Christian Bräunig, Maximilian Walz, Aaron Leitmannstetter.

Web.com Tour: Price Cutter Charity Championship (675.000 Dollar)
1. Martin Trainer (USA) 263/-25
2. Henrik Normender (SWE) 264/-24
T3 Chris Thompson, Lee McCoy, Willy Wilcox, Steven Ihm (alle USA) 267/-21
Deutsche Beteiligung: Cut: Max Rottluff 

Anzeige

Anzeige

Anzeige