Tour-News-12. November 2018Tour-News-26. November 2018

Francesco Molinari: Europas souveräne Nummer 1

Tour-News-19. November

Francesco Molinari: Europas souveräne Nummer 1

Open- und Ryder-Cup-Sieger Francesco Molinari
gewinnt nach einer überragenden Saison auch
souverän das Race to Dubai.

Anzeige

Europa, USA, Australien, Asien, Afrika, Südamerika: Die Profis und Proetten sind ständig auf Achse. Wer hat gewonnen, wer hat überrascht? Wie haben die Deutschen gespielt? Hier die Tour-News vom vergangenen Wochenende – kurz und knapp.

European Tour: DP World Tour Championship (8.000.000 Dollar)
Eines hat die Saison 2018 im Fall von Martin Kaymer deutlich gezeigt: Mit Prognosen sollte man sich zurückhalten! Sobald man die Vermutung hatte, es gehe bei dem Deutschen bergauf - kam ein kleiner oder herber Rückschlag. Durch sein gutes Ergebnis in der Türkei hatte er sich zur DP World Tour Championship gerettet. Am Ende wurde er 55. bei dem Turnier und 54. in der Gesamtrangliste. Das ist ganz realistisch gesehen gehobenes Mittelmaß und entspricht nicht Kaymers eigenen Ansprüchen.
Der Platz an der Spitze war eigentlich schon vor dem Turnier in Dubai an Francesco Molinari vergeben. Der Italiener, ein Held von Paris beim Ryder Cup und Open-Sieger, holte sich souverän die begehrte Trophäe samt Bonus-Preisgeld. Kein Zweifel: Molinari hat den Race-to-Dubai-Sieg mehr als verdient.
Danny Willett kann jetzt auch wieder strahlen. Seit seinem Masters-Sieg 2016 wollte es bei dem Engländer nicht mehr laufen. Er kämpfte, er arbeitete und er glaubte an sich. Und siehe da: Willett holte sich die Tour Championship.  

1. Danny Willett (ENG) 270/-18
T2 Patrick Reed (USA), Matt Wallace (ENG) 272-12
Deutsche Beteiligung: T55 Martin Kaymer 292/+4

PGA Tour: RSM Classic  (6.400.000 Dollar)
Charles Howell III ist mit seinen 39 Jahren eigentlich schon ein alter Hase. Fast 20 Jahre lang spielt er schon auf der Tour und gewann dabei 35 Millionen Dollar. Allerdings konnte er in seiner durchaus respektablen Karriere nur selten siegen. Sein letzter Titel stammt aus dem Jahr 2007 – das ist eine richtige Ewigkeit. Doch jetzt war er endlich einmal wieder an der Reihe, im Playoff besiegte er seinen Landsmann Patrick Rodgers. Für Howell III war es der dritte PGA-Tour-Sieg im 527. Start. 

1. Charles Howell III (USA) 263/-19
2. Patrick Rodgers (USA) 263/-19
3 Webb Simpson (USA) 264/-18
Deutsche Beteiligung: Cut: Stephan Jäger, Alex Cejka

LPGA Tour: CME Globe Tour Championship (2.500.000 Dollar)
Dass Lexi Thompson keinen Sieg in einer Saison einfährt, wäre ungewöhnlich. Doch genau das war der Fall bis zum Finalturnier der LPGA Tour. Beim letzten Event der Saison hat sie gnadenlos zugeschlagen und am Ende mit vier Vorschlägen Vorsprung gewonnen. Eine Erlösung, zumal sich der Superstar einen Monat Pause dieses Jahr zur Neuorientierung verordnet hatte. Die Gesamtrangliste samt einer Million Dollar Bonus sicherte sich die Thailänderin Ariya Jutanugarn.
1. Lexi Thompson (USA) 270/-18
2. Nelly Korda (USA) 274/-14
T3 Brittany Linciome (USA), So Yeon Ryu (KOR) 275/-13
Deutsche Beteiligung: T37 Caro Masson 289/+1

Anzeige

Anzeige

Anzeige