Tour-News-10 Juli 2017Tour-News-18. September 2017
Tour News 17.07.2017

Erneut spanische Festspiele

Nach dem Sieg von Jon Rahm in Irland hat nun Rafa Cabrera Bello die Scottish Open gewonnen. Die Iberer sind fit für die anstehenden Open in Royal Birkdale. Und Bernhard Langer verliert sein drittes Major am 71. Loch

Anzeige

USA, Europa, Australien, Asien, Afrika, Südamerika. Die Profis sind ständig auf Achse. Wer hat gewonnen, wer hat überrascht? Wie haben die Deutschen gespielt? Hier die Tour News - kurz und knapp.

European Tour: Scottish Open (7.000.000 Dollar)
1. Rafa Cabrera Bello (ESP) 275/-13. Es fehlte nie viel, aber immer die Kleinigkeit zum Titel. Diesen Fluch hat der Spanier ausgerechnet beim Rolex-Series-Turnier, der Scottish Open, beendet. Durch eine starke 64 am Schlusstag spielte er sich an die Spitze. Er kam ins Playoff und machte mit Außenseiter Callum Shinkwin am ersten Extraloch (Loch 18, Par 5) mit einem Birdie kurzen Prozess. Der Engländer vergab den Sieg auf dem 72. Loch, mit einem Schlag in Führung liegend leistete er sich eine Reihe schlechter Schläge und musste in die Verlängerung. Da zeigte Rafa seine Klasse und holte sich seinen ersten Titel nach fünf Jahren. Damit sind die spanischen Festspiele nach Jon Rahms Titel in Irland nun in Schottland forgesetzt worden. Bleibt die Frage: Legen die Spanier bei der Open diese Woche in Birkdale noch einen drauf?
2. Callum Shinkwin (ENG) 275/-13
3. Matthieu Pavon (FRA) 278/-10
Deutsche Beteiligung: Ein Erfolgserlebnis nach zahlreichen verpassten Cuts für Bernd Ritthammer (T 15, 282/-6) und Alex Knappe (T 26, 284/-4), T 45 Max Kiefer (288/Par) – Cut: Martin Kaymer, Marcel Siem, Florian Fritsch, Sebastian Heisele
mehr: European Tour

PGA Tour: John Deere Classic (5.600.000 Dollar)
Erster Titel für Bryson DeChambeau! Der junge Amerikaner, der bei seinen Eisen immer die gleiche Schaftlänge verwendet, hat es geschafft: Mit 266 Zählern (-18) gewann er das Traditionsturnier in Silves vor Landsmann Patrick Rodgers (267 Schläge, -17) und buchte noch ein Ticket zur British Open in dieser Woche.
T 3: Wesley Bryan, Rick Lamb (bd. USA) 268/-16
Deutsche Beteiligung – Cut: Alex Cejka.
mehr: PGA Tour

Champions Tour: Constellation Senior Players Championship (2.800.000 Dollar)
Kaum zu glauben: Bernhard Langer hat auf den letzten Löchern den Sieg beim Major aus der Hand gegeben. Ein Doppelbogey auf dem 71. Turnierloch verhinderte einen erneuten Triumph des Anhauseners. Am Ende hatte der Amerikaner Scott McCarron mit 270 Schlägen die Nase vorn. Langer kam auf 271 Zähler und teilt sich mit Brandt Jobe den 2. Platz.
mehr: Champions Tour

Webcom Tour: Utah Championship (700.000 Dollar)
1. Brice Garnett (USA) 263 Schläge (-21).
2. Austin Cook, Rob Oppenheim (bd. USA), Abraham Ancer (Mex) 264/-20
Deutsche Beteiligung: T51 Jeremy Paul 271/-13, T60 Max Rottluff 273/-11  – Cut: Stephan Jäger
mehr: Webcom Tour

LPGA Tour: US Women's Open (5.000.000 Dollar)
Das Major wurde eine rein koreanische Angelegenheit: 1. Sung Hyun Park 277 Schläge (-11)
2. Hye Jin Choi (Amat.) 279 Schläge
3. So Yeon Ryu, Mi Jung Hur 281 Schläge.
Deutsche Beteiligung: T27 Sandra Gal 289/+1 – Cut: Caro Masson
mehr: LPGA Tour

Challenge Tour: Italian Challenge (300.000 Euro)
1. Joel Sjöhlm (SWE) 260 Schläge (-24). Der Schwede feierte nicht nur einen eindrucksvollen Sieg, es war gleichzeitig sein erster Titel auf der Challenge Tour und als Profi. »Ich hätte mit zehn Jahren nicht damit gerechnet, dass ich erst mit 32 Jahren meinen ersten Profi-Sieg einfahre, es ist ein umwerfendes Gefühl«.
T 2. Chase Koepka (USA), Bradley Neil Bradley Neil (SCO) 264/-20
Deutsche Beteiligung:   T 25 Dominic Foos (272/-12). Der junge Profi verhinderte die komplette Bauchlandung der deutschen Starter in Italien – Cut: Marcel Schneider, Christian Bräunig, Moritz Lampert, Julian Kunzenbacher.
mehr: Challenge Tour

European Senior Tour: Winstongolf Senior Open (350.000 Euro)
1.  Phillip Price (WAL) 202/-14. Der Rookie schnappt sich mit einer starken Schlussrunde seinen ersten Titel. Paul McGilnley feierte seine Premiere bei den älteren Herren und landete auf dem zehnten Platz.

Anzeige

Anzeige

Anzeige