Tour-News-09.Juli 2018Tour-News-25.Juni 2018

Siem: Achtungserfolg am Geburtstag

Tour-News-16. Juli

Siem: Achtungserfolg am Geburtstag

Golf-Profi Marcel Siem darf sich über einen
14. Platz bei der Scottish Open freuen. Doch an 
seinem 38. Geburtstag war mehr drin.

Anzeige

 Europa, USA, Australien, Asien, Afrika, Südamerika: Die Profis und Proetten sind ständig auf Achse. Wer hat gewonnen, wer hat überrascht? Wie haben die Deutschen gespielt? Hier die Tour-News vom vergangenen Wochenende – kurz und knapp.

European Tour: ASI Scottish Open (7.000.000 Dollar)
Ja, das sah mal richtig gut aus. Marcel Siem, zuletzt reihenweise am Cut gescheitert, spielte großartig auf in Schottland. Nach drei Runden hatte er sich sogar auf dem geteilten zweiten Platz eingenistet, nur einen Schlag hinter dem Führenden. Alles war gerichtet für seine große Geburtstagssause am Sonntag. Genau an diesem Tag feierte er zeitgleich seinen 38. Geburtstag. Allerdings wollte es nicht wunschgemäß laufen. Siem spielte eine Par-Runde bei dem Rolex-Series-Event und musste sich am Ende mit einem geteilten 14. Platz abfinden. Klar, es war wesentlich mehr drin, nur sehen wir es positiv: Das war ein wichtiges Ergebnis für den Deutschen im Kampf um die Karte 2019.
In seiner ganz eigenen Liga spielte Brandon Stone. Der 25-jährige Südafrikaner überrollte die Konkurrenz mit einer 60 (-10). Gleichzeitig ist er damit der 18. Profi, dem so ein Ergebnis auf der European Tour gelang. Der Sieg kam überraschend, schließlich spielte der zweifache Tour-Sieger 2018 eher höchst durschnittlich.
1. Brandon Stone (RSA) 260/-20
2. Eddie Pepperell (ENG) 264/-16
T3 Luke List (USA), Trevor Immelman (RSA), Jens Dantrop (SWE)  265/-15 
Weitere deutsche Beteiligung: Cut: Martin Kaymer, Max Kieffer.

PGA Tour: John Deere Classic (5.800.000 Dollar)
»Ich hab mir gedacht: Du hast Geburtstag, genieß deinen Tag auf dem Platz.« Gesagt, getan. Michael Kim spielte eine starke 64 in Runde 3 an seinem 25. Geburtstag und schaffte damit eine perfekte Ausgangslage, um seinen ersten Titel auf der PGA Tour einzufahren. Und das tat er ganz souverän. Mit fünf Schlägen Vorsprung startete er den Tag und gewann mit acht Schlägen Vorsprung das Turnier. Das ist durchaus überraschend, schließlich gelang ihm in 84 Starts zuvor nur ein Top-10-Platz.
1. Michael Kim (USA) 257/-27
T2 Francesco Molinari (ITA), Joel Dahmen, Sam Ryder, Bronson Burgoon (alle USA) 265/-19
Deutsche Beteiligung: Cut: Stephan Jäger

Champions Tour: Constellation Senior Players Championship (2.800.000)
Nein, die Finalrunde bei dem Major hat sich Bernhard Langer sicher anders vorgestellt. Irgendwie wollte es an diesem Sonntag nicht laufen, der Deutsche – als Verfolger bestens platziert – spielte 2 über Par und fiel auf den 17. Platz mit 12 unter Par zurück. Seinen ersten Major-Titel auf der Champions Tour holte sich Vijay Singh im Stechen gegen Jeff Maggert.
1. Vijay Singh (FJI) 268/-20
2. Jeff Maggert (USA) 268/-20
3. Brandt Jobe (USA) 270/-18

LPGA Tour: Marathon Classic (1.600.000 Dollar)
Und erneut ein Erfolg für eine Proette aus Thailand. Doch es war zur Abwechslung mal keine der Jutanugarn Schwestern. Im Stechen gegen Brittany Linciome (USA) setzte sich Thidapa Suwannapura am ersten Extraloch mit einem Birdie durch. Titel Nummer eins für sie auf der LPGA Tour.
1. Thidapa Suwannapura (THA) 270/-14
2. Brittany Linciome (USA) 270/-14
3. Brooke M. Henderson (CAN) 271/-13
Deutsche Beteiligung: Cut: Sophia Popov, Leticia Ras-Anderica

Challenge Tour: Italian Challenge (300.000 Euro)
Die deutschen Vertreter konnten bei dem Turnier in Italien leider nicht in die Titelvergabe eingreifen. Den Sieg holte sich der Schwede Sebastian Söderberg. 
1. Sebastian Söderberg (SWE) 267/-17
2. Erik Tage Johansen (NOR) 268/-16
3. Emilio Cuartero Blanco (ESP) 269/-15
Deutsche Beteiligung: T21 Bernd Ritthammer 274/-10, T29 Nicolai von Dellingshausen 275/-9, T33 Alex Knappe 276/-8, T42 Sebastian Heisele 277/-7, T59 Marcel Schneider, Philipp Mejow  282/-2, 62 Max Schmitt 285/+1 – Cut: Christian Bräunig, Aaron Leitmannstetter, Julian Kunzenbacher, Moritz Lambert, Dominic Foos, 

Staysure Tour: Winstongolf Senior Open (400.000 Euro)
Der Waliser Stephen Dodd konnte einen klaren Sieg in Deutschland einfahren. Er siegte mit 201 Schlägen (-15). Sechs Schläge mehr benötigte Jean-Francois Remesy (FRA) als Zweiter. Sven Strüver belegte als einziger deutscher Pro den 55. Platz. 

Anzeige

Anzeige

Anzeige