Tour-News 22. Januar 2018Tour-News-11.Dezember2017
Tour News 15.1.2018

Es geht wieder los!

Mit drei Tunieren sind die großen Profi-Serien in das Jahr 2018 gestartet; auf Hawaii ging es gleich einmal ins Stechen und Thomas Björn holt mit Europa seinen ersten Titel

Anzeige

USA, Europa, Australien, Asien, Afrika, Südamerika. Die Profis sind ständig auf Achse. Wer hat gewonnen, wer hat überrascht? Wie haben die Deutschen gespielt? Hier die Tour News - kurz und knapp.

European Tour: South African Open (990.000 Euro)
Zum ersten Turnier des neuen Jahres traten naturgemäß viele Spieler aus Südafrika in ihrem Heimatland an, manche Nationen waren dagegen spärlich, oder wie im Falle Deutschlands, gar nicht vertreten. Den Sieg im sommerlich heißen Glandowner GC in Gauteng holte sich der Engländer Chris Paisley 267 Schlägen/-21. Während des ganzen Turniers kassierte er nur drei Bogeys und gewann mit drei Zählern Vorsprung auf Branden Grace (RSA). Platz drei ging ebenfalls an einen Südafrikaner: JC Ritchie erreichte einen Score von 272/-16.

European Tour: Eurasia Cup
Eine Generalprobe für den Ryder Cup im Herbst gab es in Kuala Lumpur. Unter der Leitung von Ryder Cup Captain Thomas Björn trat eine europäische Auswahl – unter ihnen Tommy Fleetwood, Henrik Stenson, Paul Casey und Bernd Wiesberger – gegen ein asiatisches Team an. Am Ende stand wegen bärenstarker Einzel am Finaltag ein Sieg für die Europäer. Sie gewannen in acht von zwölf Einzeln, eine Partie wurde geteilt. Damit sprang ein deutlicher Erfolg von 14 zu 10 heraus. Eine gelungene Generalprobe also, auch wenn das Ryder-Cup-Team aller Voraussicht nach ein deutlich anderes Gesicht haben dürfte.

European Tour

US PGA Tour Sony Open (6.200.000 US Dollar)
Satte sechs Löcher mehr brauchte es, bis auf Hawaii der Sieger gefunden war. An diesem Extraloch schließlich reichte Patton Kizziere (USA) ein Par, um sich gegen Landsmann James Hahn durchzusetzen. Vor dem langen Stechen waren beide auf  263 Schläge/-17 gekommen. Für Kizzire war es nach dem Erfolg bei der OHL Classic im November  der zweite Turnier-Triumph in der Saison 2017/18. Platz drei holte sich der Amerikaner Tom Hoge mit 264 Schlägen/-16 .
Der einzige Deutsche, der in dieser Woche aktiv war, Stephan Jäger, schaffte erneut einen Cut. Diesmal reichte es zu einem 54. Rang (274 Schläge/-6 ). Für den Münchner war es der fünfte überstandene Cut in sechs Turnieren. Im FedExCup belegt er derzeit mit ca. 160. 000 Dollar den 90. Platz .

PGA Tour

Anzeige

Anzeige

Anzeige