Tour-News-21. Januar 2019Tour-News-10. Dezember 2018

Kuchar souverän

Tour-News-14. Januar 2019

Kuchar souverän

Matt Kuchar gewinnt leicht und locker auf Hawaii und die Euro-Touren sind in Abu Dhabi zu Gast - vier Deutsche starten dort in der nächsten Woche

Anzeige

Europa, USA, Australien, Asien, Afrika, Südamerika: Die Profis und Proetten sind ständig auf Achse. GJ fasst die wichtigsten Tour-Ereignisse zusammen.

US PGA Tour: Sony Open in Hawaii (6.400.000 Dollar)
Einen souveränen Sieg gab's für den US-Veteranen Matt Kuchar bei der Sony Open. Ganze vier Bogeys unterliefen dem 40-Jährigen während des gesamten Turniers, gleich drei davon am letzten Turniertag. Für einen klaren Erfolg reichte es dennoch locker. Kuchar, der in der akutellen Spielzeit 2018/19 nun zum zweiten Mal als Sieger hervorging, gewann mit 258 Schlägen (-22) vor Andrew Putnam (USA), der auf 18 unter Par kam. Platz drei belegten der Australier Marc Leishman, Corey Conners (CAN) sowie die beiden US-Pros Hudson Swafford und Chez Reavie. Alle erreichten einen Score von 263 Zählern (-17). Für den Deutschen Stephan Jäger sah es nach drei Runden nach einem starken Start ins neue Jahr aus, doch eine Par-Runde ließ den Münchner um gleich 16 Plätze auf den geteilten 43. Platz abrutschen. Sepp Straka (AUT) verpasste wie auch die Spitzen-Pros Jordan Spieth, Bubba Watson oder Paul Casey den Cut.

Ladies European Tour: Fatima Bint Mubarak Open (300.000 Euro)
In der Sonne Abu Dhabis holte sich die Engländern Charley Hull ihren ersten Titel 2019. Sie siegte nach drei Runden mit 208 Zählern (-8) vor der Norwegerin Marianne Skarpnod (209/-7) und kassierte dafür ein Preisgeld von etwas mehr als 38.000 Euro. Den dritten Rang mit 213 Zählern teilt sich das Quintett Jodie Edwart Shadoff (ENG), Luna Sobron (ESP), Carolin Hedwall (SWE), Nicole Broch Larsen (DEN) sowie Anne van Dam (NDL).

Deutsche Beteiligung: T11 Laura Fünfstück (215/-1), T25Olivia Cowan (220/+4), T38 Karolin Lampert (224/+8)

Auf der European Tour der Herren startet das Turnierjahr 2019 traditionell ebenfalls in Abu Dhabi. Bei der stets bestens besetzten Abu Dhabi Championship sind neben dem mehrfachen Turniersieger Martin Kaymer noch drei weitere Deutsche Spieler am Start. Es sind dies Max Kieffer sowie Marcel Siem und Dominic Foos, die beide nicht über eine Tour-Karte für 2019 verfügen, sondern über eine Einladung ins Feld gelangten. Zusehen müssen dagegen Berd Ritthammer und Max Schmitt, die sich via Tour-School eine Spielberichtigung für die Saison 2019 holten. Im Mittelpunkt stehen sicherlich die beiden US-Stars Dustin Johnson und Brooks Koepka, der zudem auch in zwei Wochen beim ersten Tour-Turnier in Saudi-Arabien an den Start gehen wird.

Anzeige

Anzeige

Anzeige