Tour-News-04. September 2017Tour-News-25. September 2017
Tour-News 11.9.2017

In der Höhe geht den Deutschen die Luft aus

Während der Engländer Matthew Fitzpatrick einmal mehr sein Können demonstriert, ist den deutschen Vertretern auf 1.500 Metern in der Schweiz die Luft ausgegangen

Anzeige

Europa, USA, Australien, Asien, Afrika, Südamerika: Die Profis und Proetten sind ständig auf Achse. Wer hat gewonnen, wer hat überrascht? Wie haben die Deutschen gespielt? Hier die Tour-News vom vergangenen Wochenende – kurz und knapp.

European Tour: Omega European Masters (2.700.000 Euro)
Mit seinen 23 Jahren spielt er richtig gutes Golf: Matthew Fitzpatrick. In der Schweiz konnte er nun seinen vierten European-Tour-Titel einfahren, und zwar im Stechen gegen den Australier Scott Hend. Am dritten Extraloch stand Fitzpatrick als Sieger fest. Ärgerlich für Hend: Der unterlag bereits 2016 im Playoff, damals war Alex Noren stärker.  Die deutschen Vertreter kamen mit der Schweizer Höhe (1.500m) offenbar nicht klar. Florian Fritsch und Max Kieffer landeten gemeinsam auf dem 54. Platz.
1. Matthew Fitzpatrick (ENG) 266/-14
2. Scott Hend (AUS) 266/-14
T3. Tyrrell Hatton (ENG), Fabrizio Zanotti (PAR) 269/-11
Deutsche Beteiligung: T54 Florian Fritsch, Max Kieffer (280/Par), T74 Marcel Siem – Cut: Bernd Ritthammer, Alexander Knappe

European Tour

LPGA Tour: Indy Women In Tech Championship (2.000.000 Dollar)
Grandiose Vorstellung der 22-Jährigen. Lexi Thompson gewann mit vier Schlägen Vorsprung auf Lydia Ko. Das war Saisontitel Nummer 2 für die Amerikanerin. Die beiden deutschen Caro Masson und Sandra Gal beendeten das Turnier auf den Plätzen 13 (207/-9) und 19 (209/-7).
1. Lexi Thompson (UUSA) 197/-19
2. Lydia Ko (AUS) 201/-15
3. Minjee Lee (AUS) 202/-14

www.lpga.com

Champions Tour: Japan Airlines Championship (2.500.000 Dollar)
»Es gab einige Spieler, die die Erstaustragung unbedingt gewinnen wollten, ich bin froh, dass es ich geschafft habe«, sagte Colin Montgomerie nach seinem Sieg in Japan. Der Schotte lag nach drei Runden mit einem Schlag vor den beiden Amerikanern Scott McCarron und Billy Mayfair. Gerade McCarron ist in blendender Verfassung, ihm wäre fast Saisonsieg Nummer 5 gelungen. In der Geldrangliste verkürzte der US-Pro seinen Abstand auf Bernhard Langer auf 327.050 Dollar
1. Colin Montgomrie (SCO) 202/-14
T2 Scott McCarron, Billy Mayfair (USA) 203/-13

Champions Tour

Challenge Tour: Bridgestone Challenge (180.000 Euro)
Ist es ägerlich oder einfach super? Man kann geteilter Meinung sein. Nicolai von Dellingshausen, der sich nach drei Saisonsiegen auf der Pro Golf Tour direkt für die Challenge Tour qualifiziert hat, spielt in der neuen Liga beachtlich mit. Bei seinem dritten Turnierstart wurde er nun Zweiter. Dabei war er als souverän Führender in die Schlussrunde gegangen. Allerdings gelang Oscar Lengden eine Traumrunde mit einer 62, die brachten dem Schweden gleich 19 Punkte ein. Das Event wurde in einem modifiziertem Stableford-System ausgetragen. Von Delingshausen machte in der Gesamtwertung einen Sprung von 104 auf 64.
1. Oscar Lengden (SWE) 49 Punkte 
2. Nicolai von Dellingshausen (GER) 47
3. Steven Brown (ENG) 43
weitere Deutsche: 7. Sebastian Heisele 37, T38 Moritz Lampert 22, Dominic Foos 21 – Cut: Marcel Schneider, Christian Bräunig, DQ: Juilian Kunzenbacher.

Challenge Tour

Anzeige

Anzeige

Anzeige