Tour-News-14. Januar 2019Ryder Cup 2018 – Picks

Solide in Südafrika

Tour-News-10.Dezember

Solide in Südafrika

Bernd Ritthammer und Max Schmitt erzielen
solide Ergebnisse bei der SA Open und
Allen John wechselt ins Profi-Lager

Anzeige

Europa, USA, Australien, Asien, Afrika, Südamerika: Die Profis und Proetten sind ständig auf Achse. Wer hat gewonnen, wer hat überrascht? Wie haben die Deutschen gespielt? Hier die Tour-News vom vergangenen Wochenende – kurz und knapp.

European Tour South African Open (1.000.000 Euro)
Kurz vor Weihnachten sind die Spitzen-Pros aus Südafrika zu einem Großteil wieder zu Hause und sorgen mit dafür, dass die Turniere am Kap bestens besetzt sind. Und einer, der schon lange nicht mehr gesiegt hatte, holte sich jetzt mal wieder einen Titel. Louis Oosthuizen gewann das Turnier in Johannesburg mit 266 Schlägen (-18) deutlich vor dem Franzosen Romain Langasque (272 Schläge) und sicherte sich seinen ersten Titel auf der Tour seit 2016. Es war sein neuter Titel auf der Euro-Tour und gleich fünf Mal war er dabei in seinem Heimatland erfolgreich. Platz drei teilen sich Charl Schwartzel, Thomas Aiken, Bryce Easton (alle Südafrika) sowie der Engländer Oliver Wilson, die alle auf 274 Schläge kamen.
Bester Deutscher im Feld war Bernd Ritthammer auf Platz 24 (278/-6). Er vergab eine deutlich bessere Platzierung am Finaltag, den er mit einer 73 beendete und damit um 17 Plätze nach unten rutschte. Max Schmitt landete mit 280 Schlägen auf dem geteilten 33. Platz, Alexander Knappe wurde mit 285 Zählern geteilter 59. Marcel Siem verpasste trotz einer ersten Runde von fünf unter Par den Cut, auch Marcel Schneider schaffte den Sprung ins Wochenende nicht.

Staysure Tour: MBC Tour Championship (450.000 Euro)
Die »alten« Herren der European Tour haben zum Ende des Jahres noch zwei attraktive Ziele auf ihrem Kaldender. Zunächst Mauritius und dann die Seychellen. Keine Überrschung also, dass das Feld richtig gut besetzt ist. Auf Mauritius siegte der US-Amerikaner Dennis Clark mit 193 Schlägen (-23). Platz zwei holte sich der Schwede Magnus Atlevi mit 201 (-15) Schlägen, Rang drei  ging Roger Champan aus England (203/-13). Deutsche Spieler waren nicht am Start.

US PGA Tour QBE Shootout (3.500.000 Dollar)
Zwölf Paare, darunter mit Lexi Thompson und Tony Finau ein gemischtes Doppel, trafen sich zum lockeren Turnier in Florida (Gastgeber Greg Norman). Es gewann das Gespann Patton Kizzire/Brian Harman (USA) mit 186 Schlägen (-30). Platz zwei ging an Graeme McDowell (NIR) und Emiliano Grillo (ARG) mit 187 Zählern und auf Rang drei landeten Luke List und Charles Howell III (USA) sowie Kevin Na und Bryson DeChambeau (USA) mit 188 Schlägen.

------------------------------
Was gibt es sonst noch?

Allen John (31), der bei der Porsche European Open 2018 mit seinem zweiten Platz als Amateur für Furore sorgte, wechselt erneut ins Profi-Lager. Das Eigengewächs des Golf Club St. Leon-Rot wird von der clubeigenen Agentur SMA betreut.

Entspannung: Lee Westwood nutzte die »Off season« und verabschiedete sich nach Barbados. Der Engländer logierte in dem feinen Sandy Lane Resort.

Antrag. Kultgolfer Andrew »Beef« Johnston ist nicht mehr zu haben. Er stellte seiner Freundin Jodie Valencia einen Antrag, und sie hat natürlich Ja gesagt. 

 

 

Anzeige

Anzeige

Anzeige