Tour-Golf_News-17.Februar 2020 – Adam Scott zurück auf der ErfolgsspurTour-Golf_News-02.Dezember 2019

Erster PGA Tour-Titel für Norwegen

Tour-Golf-News-24. Februar 2020

Erster PGA Tour-Titel für Norwegen

Während Viktor Hovland den ersten Titel auf
der PGA Tour für Norwegen einfährt, gewinnt
Patrick Reed seinen zweiten WGC-Titel in Mexiko

Anzeige

PGA Tour

Europa, USA, Australien, Asien, Afrika, Südamerika: Die Golf-Profis und -Proetten sind ständig auf Achse. GJ fasst die wichtigsten Ereignisse der Golfserien zusammen.

Puerto Rico Open & WGC-Mexico Championship

Am vergangenen Wochenende stand mit dem WGC in Mexiko ein erster Saisonhöhepunkt an. Ein hochkarätiges und spannendes Event, das am Ende Patrick Reed mit 18 unter Par gewann. Der Sieg in Mexiko war gleichzeitig sein achter Erfolg auf der PGA Tour und sein zweiter WGC-Titel. »Absolut verdient«, sagte Bryson DeChambeau und auch Justin Thomas klopfte dem »Bad Boy« der Szene anerkennend auf die Schulter. Thomas war als Führender in den Finaltag gestartet, hielt sich allerdings mehr in den Bäumen denn auf dem Fairway auf.

Reed dagegen war zur Stelle, wenn es ernst wurde. Also auf den Grüns. In vier Runden benötigte er 98!!! Putts, und das ist eine sensationelle Quote. »Ich habe zuletzt sehr solide gespielt und gefühlt, dass es nur ein kleiner Schritt über die Kuppe ist, um einen Sieg einzufahren. Diesen Beweis wollte ich in Mexiko antreten.« Mit einem Sieg vor dem Masters hat er auch sein erstes Etappenziel in der Saison erreicht.

In Puerto Rico trafen sich all die Profis der US Tour, die sich nicht für das WGC qualifiziert hatten. Einer, ein Europäer, ließ mit seinem Auftritt gleich ein ganzes Land jubeln. Jung-Profi Viktor Hovland sicherte sich nicht nur seinen ersten Sieg (-20) auf der Tour, sondern er versetzte auch Norwegen in Jubelstimmung. Titel Nummer eins für das skandinavische Land auf der PGA Tour. »Er ist ein großartiger Spieler, von ihm werden wir noch eine Menge sehen«, lobte Josh Teater, Zweiter im Klassement.

Alex Cejka wurde 60.

LET – Australian Ladies Classic

Die europäischen Damen sind  auch in die Saison 2020  gestartet. Bei dem Turnier in Australien spielte die Gewinnerin groß auf. Stephanie Kyriacou kam mit einem Gesamtergebnis von 22 unter Par ins Clubhaus. Damit hatte die Amateurgolferin gleich acht Schläge Vorsprung auf Ayean Cho aus Korea.

Esther Henseleit verbesserte sich mit guten Runden am Wochenende noch auf den geteilten elften Platz. Die weiteren Ergebnisse: T40 Laura Fünfstück, T44 Leonie Harm, T68 Olivia Cowan – Cut: Sophie Hausmann, Christine Wolf (AUT), Carolin Kauffmann, Sarina Schmidt, Franziska Friedrich.

Anzeige

Anzeige

Anzeige