Pro Golf Tour: Rosenmüller kommt auf die Challenge TourShort Track Matchplay 2020: Top-Feld

Simpson siegt, Langer grandios

Tour-Golf-News-22. Juni 2020

Simpson siegt, Langer grandios

Webb Simpson holt sich in Hilton Head Island
den Sieg – Bernhard Langer und Nick Watney
sorgen für Schlagzeilen

Anzeige

Europa, USA, Australien, Asien, Afrika, Südamerika: Die Golf-Profis und -Proetten sind ständig auf Achse. GJ fasst die wichtigsten Ereignisse der Golfserien zusammen.

RBC Heritage

Das hatte man sich bei der PGA Tour sicher anders vorgestellt. Bereits beim zweiten Turnier nach dem Wiederbeginn setzte es gleich negative Publicity. Nick Watney, der nicht mit dem offiziellen Tross der Tour an die Ostküste, sondern privat angereist war, wurde positiv auf Covid-19 gestest und musste logischerweise vorzeitig das Turnier vorzeitig beenden. Interessant dabei war, dass der US-Amerikaner vor dem Turnier auf Hilton Head Island getest wurde und nichts gefunden worden war. Vor dem Start der zweiten Runde spürte Watney Symptome, ließ sich erneut testen und erhielt dieses Mal ein positives Resultat. Gut fürs Turnier, dass alle anderen Personen, die sich in diesen Tagen in seinem näheren Umfeld bewegten, nicht auch noch positiv getestet wurden.

Das hätte möglichweise das vorzeitige Ende der Veranstaltung nach sich gezogen und damit wäre eine erneut gradiose Leistung von Bernhard Langer nicht möglich geworden. So aber schaffte der bald 63-Jährige Geschichtsträchtiges. Ihm gelang der Sprung ins Wochenende und damit gehört er dem sehr elitären Kreis von nun sieben Spielern an, denen es gelang, im Alter von 62 und mehr Jahren den Cut bei einem PGA-Tour-Turnier zu schaffen. Am Ende landete Langer mit insgesamt 8 unter Par auf dem geteilten 58. Platz.

Den Sieg holte sich der Amerikaner Webb Simpson mit insgesamt 22 unter Par. Für den ehemaligen US-Open-Gewinner war dies der siebte Sieg auf der US PGA Tour.

Beim Birdie-Festival während der Finalrunde landete der Mexikaner Abraham Ancer mit einem Zähler Rückstand und insgesamt 263 Schlägen auf Platz zwei. Daniel Berger (USA), Sieger der Vorwoche, sowie Tyrrell Hatton (ENG) kamen mit 264 Versuchen auf den geteilten dritten Rang. Sepp Straka (AUT) belegte mit 272 Schlägen den geteilten 33. Rang

 

The King &Bear Classic at World Golf Village

Chris Kirk (USA) hat das Event mit -26 gewonnen. Stephan Jäger schaffte es nicht ins Wochenende.

 

Anzeige

Anzeige

Anzeige