Tour-Golf_News-13.Januar 2020_Grace siegt zuhauseTour-Golf_News-27.Januar 2020 – Golfstars geschockt von Bryants Tod

Kaymers starker Auftakt ins Golfjahr 2020

Tour-Golf-News-20. Januar 2020

Kaymers starker Auftakt ins Golfjahr 2020

Beim Rolex-Series-Event in Abu Dhabi fährt
Lee Westwood seinen 25. Sieg ein. Martin Kaymer
startet mit einem Top-10-Resultat ins Golfjahr 2020

Anzeige

  • Start
  • Sport
  • Turniere
  • Tour-Golf_News-20.Januar 2020 – Kaymers starker Auftakt ins Golfjahr 2020

Kaymer stark und Westwood bärenstark

Europa, USA, Australien, Asien, Afrika, Südamerika: Die Golf-Profis und -Proetten sind ständig auf Achse. GJ fasst die wichtigsten Ereignisse der Golfserien zusammen.

European Tour – Abu Dhabi HSBC Championship

Mit mittlerweile 46 Jahren sieht Lee Westwood viele Dinge gelassener. Auf seinen Jahresauftakt in Abu Dhabi hat er sich ganz locker vorbereitet – ohne Golf und mit einem ausgiebigen Strandurlaub in Thailand. Das Bag durfte in dem Emirat James Baker, der ehemalige Caddie von Martin Kaymer, tragen. Die Herangehensweise hat sich ausgezahlt. Die ehemalige Nummer eins der Welt gewann das Rolex-Series-Turnier mit 19 unter Par. Titel Nummer 25 in der Laufbahn.

Den zweiten Platz teilten sich seine Landsleute Matthew Fitzpatrick und Tommy Fleetwood gemeinsam mit dem Franzosen Victor Perez.

Auch aus deutscher Sicht konnte man eine sehr zufriedene Bilanz ziehen. Kaymer, der wieder mit Craig Connelly als Caddie reist, wurde geteilter Achter. In der Finalrunde spielte er fehlerfreie 65. Für Aufmerksamkeit sorgte auch Sebastian Heisele. Der European-Tour-Rückkehrer belegte den geteilten 21. Platz. Am dritten Tag spielte er mit einer 64 die beste Runde des Tages und verbesserte sich um 52. Plätze. Durch sein neues Management Impact Point bekommt er auch einen Startplatz in dieser Woche bei der Dubai Desert Classic.

Was es sont noch gab in Abu Dhabi:

– Brooks Koepka, die Nummer eins der Welt, feierte nach 89 Tagen (Verletzung am Knie) sein Comeback, er wurde 34.

– Max Kieffer, dritter deutscher Pro in Abu Dhabi, verpasste den Cut

– Weiterhin stark: Österreichs Bernd Wiesberger wurde geteilter Achter, Matthias Schwab 42.

PGA Tour – The American Express

Phil Mickelson wird in diesem Jahr 50. Das ist die magische Zahl für einen Wechsel auf die Champions Tour. Der amerikanische Golfstar wurde im Vorfeld des Turniers auch darauf angesprochen, er lehnte ab, so lange er mit dem Driver Granaten rausläßt und sich von der Länge her mit den Jungen messen kann. Bei der American Express im kalifornischen La Quinta nagelte er einige tolle Drives raus, allerdings scheiterte er deutlich am Cut. Vielleicht sehen wir ihn doch demnächst bei den »alten Herren« – zumindest sporadisch.

Auf dem offensichtlich recht einfachen Kurs gewann der Amerikaner Andrew Landry mit 26 unter Par. Der Österreicher Sepp Straka (-2o) wurde geteilter Vierter. Das war bereits sein zweites Top-10-Ergebnis in dieser Saison.

Champions Tour – Mitsubishi Electric Championship

Neues Jahr, neue Saison, neue Gesichter. Ernie Els feierte sein Debüt auf der PGA Tour Champions. Der Südafrikaner spielte großartig auf und kam gemeinsam mit Fred Couples (USA) und Miguel Angel Jiménez (Spanien) ins Stechen. Hier hatte der Lebemann von der Costa del Sol die Nase vorne. Bernhard Langer startete ganz stark ins Turnier auf Hawaii, er wurde am Ende geteilter Sechster.

Asian Tour – SMBC Singapore Open

Warum nicht mal ein Gastspiel in Asien? Dachten sich wohl Justin Rose (ENG), Henrik Stenson (SWE) und Matt Kuchar (USA). Sicher wurde den drei Olympia-Medaillengewinnern die Reise nach Singapur mit einer lukrativen Antrittsgage versüßt. Die drei Profis waren die Favoriten und Stars im Sentosa GC, und sie lieferten. Kuchar siegte mit 18 unter Par und Rose wurde Zweiter. Für den Titel bekam der Amerikaner einen Scheck über 180.000 Dollar.

LPGA Tour – Tournament of Champions

Die Siegerinnen der LPGA-Saison 2019 haben sich zum Auftakt in Florida getroffen. 26 Proetten duellierten sich erbittert und nach vier Runden waren gleich drei Spielerinnen schlaggleich (-13.). Im Stechen verabschiedete sich zuerst Inbee Park (KOR). Nach dem fünften Extraloch musste wegen Dunkelheit abgebrochen werden, heute sollte die Entscheidung zwischen Gaby Lopez aus Mexiko und der  Japanerin Nasa Hataoka fallen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige