Masters – 1. RundeMasters – Woods Galerie
Masters 2019

Tiger-Show und Days Ballon-Therapie

Perfekte Ausgangssituation für das Masters Wochenende:
Die Stars haben sich positioniert, u.a. Jason Day mit einer
täglichen Luftballon-Therapie. Bernhard Langer hat den Sprung
mal wieder beeindruckend geschafft.

 

 

Anzeige

Autor

Ingo Grünpeter

hat für große Tageszeitungen gearbeitet, bevor er als stv. GJ-Chefredakteur Hobby und Beruf verbinden konnte. 

»Ich habe gekämpft und alles gegeben. Jetzt kann ich nur noch hoffen und abwarten.« Martin Kaymer am frühen Nachmittag nach seiner zweiten Runde und einem Gesamtergebnis von 147 Schlägen (+3). Der Cut in Augusta ist bei den ersten 50 Spielern, zudem gibt es eine Sonderheit: Zehn Schläge Differenz zum Führenden.

Es sollten sehr lange Stunden für den Deutschen werden, um endgültig die Sicherheit zu haben, den Cut geschafft zu haben oder vorzeitig abreisen zu müssen. Nach etwa 5.30 Stunden hatte Kaymer die Gewissheit: Er darf mitmachen als geteilter 57. 

Bernhard Langer musste sich darüber keine Gedanken machen. Er spielte erneut solide und schaffte den Sprung in die Finalrunden als geteilter 29. beängstigend souverän. Er liebt die Herausforderung mit 61 Jahren gegen die Jungen anzutreten und mitzuhalten. »Aber es ist halt alles kompliziert in Augusta und schwierig für mich mit den vielen langen Schlägen. Nach so einer Runde bin ich fix und fertig.«

Während Kaymer zum Warten verdammt war und Langer sich körperlich erholte, ging es auf dem Platz zur Sache. Da wäre zuerst einmal Francesco Molinari. In seiner unaufgeregten Art spielte der Italiener eine fehlerfreie 67 und setzte sich an die Spitze mit insgesamt 7 unter Par. Dazu gesellte sich Brooks Koepka (USA) und Jason Day.

Während der ersten Runde musste der Australier noch von einem Physiotherapeuten ob seiner Rückenschmerzen behandelt werden. »Die Probleme haben in Florida begonnen, ich habe wöchentlich Spritzen bekommen und muss nun spezielle Übungen machen, um meinen Brustkorb morgens und abends in die richtige Stellung zu bringen.« Die gesamte Prozedur dauert ca. eine Stunde nach dem Aufstehen und scheint recht kurios zu sein – Day bläst Luftballons auf.

Day vorne, Molinari vorne, Koepka vorne. Hinzu kommen mit Adam Scott (AUS) und Louis Oosthuizen (RSA) zwei weitere Profis. Alle liegen bei 7 unter Par und alle haben Major-Siege in ihren Karrieren eingefahren. Dahinter lauern Dustin Johnson (USA), Harding, Xander Schauffele (USA) und ... Tiger Woods bei 6 unter Par. Woods ist zurück, und wie. Seine 68 war spektakulär, und es war noch sehr viel Luft für ein wesentlich besseres Ergebnis.

Insgesamt liegen 15 Spieler innerhalb von drei Schlägen. Ein spannendes Wochenende ist garantiert – mit zwei Deutschen. 

Und das passierte sonst am Freitag in Augusta:

- Phil Mickelson absolvierte seine 100. Masters Runde (73)
- Xander Schauffele (USA) gelang mit einer 65 die bislang beste Runde des Turniers. Sein Gesamtscore: -6
- gleich vier Amateure haben nach 1999 (Garcia, Immelman, Kuchar, McKnight) den Cut geschafft: Victor Hovland (NOR) als 28. und Alvaro Ortiz (MEX) als 37. sowie Devon Bling (USA) und Takumi Kanaya (JPN) als 57. 
- »Ich habe beim Putten eigentlich alles umgestellt, was man sich nur vorstellen kann«, sagte Francesco Molinari. Und zwar: Set-up, Putter, Putter Shape, Tempo.
- Justin Harding (RSA) bleibt auf der Erfolgswelle. Geteilter Sechster nach zwei Runden bei seiner Premiere und nur einen Schlag zurück.
- Am Cut gescheitert sind u.a Justin Rose (ENG), Paul Casey (ENG), Sergio Garcia (ESP).

Anzeige

Anzeige

Ich werde in Augusta nicht mehr antreten, um eine 80 oder 82 zu spielen, nur um zu sagen: Ich habe mitgespielt

Bernhard Langer

Ausgewählte Startzeiten:

09.45 Uhr: Martin Kaymer (GER) – Devon Bling (USA/Am.)

09.55 Uhr: Henrik Stenson (SWE) – Haotong Li (CHN)

10.45 Uhr: Matthew Fitzpatrick (ENG) – Cameron Smith (AUS)

11.05 Uhr: Marc Leishman (AUS) – Rory McIlroy (NIR)

11.55 Uhr: Patrick Reed (USA) – Webb Simpson (USA)

12.05 Uhr: Jordan Spieth (USA) – Kevin Tway (USA)

12.15 Uhr: Bernhard Langer (GER) – Rafa Cabrera Bello (ESP)

12.25 Uhr: Charley Hoffman (USA) – Tommy Fleetwood (ENG)

13.05 Uhr: Gary Woodland (USA – Rickie Fowler (USA)

13.25 Uhr: Bryson DeChambeau (USA) – Justin Thomas (USA)

13.45 Uhr: Matt Kuchar (USA) – Phil Mickelson (USA)

14.05 Uhr: Tiger Woods (USA) – Ian Poulter (ENG)

14.15 Uhr: Justin Harding (RSA) – Xander Schauffele (USA)

14.25 Uhr: Louis Oosthuizen (RSA) – Dustin Johnson (USA)

14.35 Uhr: Brooks Koepka (USA)  – Adam Scott (USA)

14.45 Uhr: Francesco Molinari (ITA) – Jason Day (AUS)

alle Zeiten lokal

Anzeige