Masters – 1. RundeMasters – 3. Runde
Masters 2018

Langer kämpft sich durch

Bernhard Langer und Martin Kaymer schaffen den Cut, Reed übernimmt nach einer großartigen Runde die Führung nach Tag zwei in Augusta.

Anzeige

»Heute waren einige Fahnenpositionen richtig schwer und mit dem Wind, war es schon nicht einfach da draußen«, lautete das Resümee von Bernhard Langer.

Der zweifache Turniergewinner in Augusta schaffte es wieder einmal, sich für zwei weitere Runden zu qualifizieren und demonstrierte damit erneut seine Kämpferqualitäten. Nach einem schwachen Start sah es lange nicht nach nach „Wochenendgolf“ für Langer aus, doch mit Birdies an der 16 und 18 kam er erneut mit einer 74 ins Clubhaus - und das reichte! »Ich habe super gekämpft und habe ab der 12 sehr gutes Golf gespielt«, zeigte sich der 60-Jährige zufrieden. Langer kommt damit auf die gleiche Schlagzahl wie Tiger Woods und reiht sich auf Platz 40 ein. 

Für Martin Kaymer war der Cut ebenfalls ein Tanz auf der Rasierklinge, doch auch er erreichte das gesteckte Ziel. Kaymer kam auf 73 Schläge. »Ich habe super gespielt«, berichtete er sichtlich aufgeräumt und hat sich nun für das Wochenende vorgenommen, »die Par-5-Bahnen aggressiver zu spielen«, um sich dann auch Eagle-Chancen zu geben. Deutlich kritisierte er das Verhalten seines Mitspielers Zach Johnson. »Das war echt extrem, wie lange er gebraucht hat, bis er in die Pötte gekommen ist. Es war sogar so, dass ich zuerst gespielt habe, obwohl ich gar nicht dran war, denn man muss ja mal von der Stelle kommen.« Am Samstag erhält Kaymer einen anderen Spielpartner, es kann in dieser Hinsicht nur besser werden für den Mettmanner.

Zwei deutsche Pros am Start in Augusta, beide haben den Cut geschafft: 100%

Was lange nicht unbedingt für möglich gehalten wurde, trat dann doch ein. Jordan Spieth kann in Augusta über Par spielen. Er notierte heute eine 74 und rutschte damit auf den geteilten vierten Platz ab. Dafür langte ein anderer Amerikaner richtig zu: Patrick Reed benötigte nur 66 Schläge und übernahm damit mit insgesamt 135 Schlägen (-9) die Führung. Schärfste Verfolger ist mit  einem Rückstand von zwei Schlägen der Australier Marc Leishman. Mit zwei weiteren Schlägen mehr reiht sich der Schwede Henrik Stenson auf Platz drei ein, danach folgen McIlory und Spieth - und fünf weitere Spieler sind noch in Reichweite - zumindest auf Leishman.

Insgesamt werden 53 Spieler zwei weitere Runden spielen und es dürfte interessant bleiben. Für den Samstag sind Regenfälle und noch mehr Wind vorhergesagt, für Reed könnte das Polster von zwei Schlägen hilfreich sein, seine Spitzenposition zu halten. Aber: Golf in Augusta hält immer wieder besondere Überraschungen parat. Alles kann sich erneut ändern.

Ausgewählte Startzeiten 3. Runde (Ortszeit/Augusta):

10.00 Uhr: Paul Casey (ENG)
10.20 Uhr: Phil Mickelson (USA) - Tyrrell Hatton (ENG)
10.40 Uhr: Tiger Woods (USA) - Ian Poulter (ENG)
10.50 Uhr: Adam Scott (AUS) - Bryson DeChambeau (USA)
11.00 Uhr: Doug Ghim (USA/Am.) - Bernhard Langer (GER)
11.10 Uhr: Martin Kaymer (GER) - Si Woo Kim (KOR)
11.40 Uhr: Branden Grace (RSA) - Jason Day (AUS)
12.50 Uhr: Tommy Fleetwood (ENG) - Adam Hadwin (CAN)
13.10 Uhr: Bernd Wiesberger (AUT) - Jimmy Walker (USA)
13.20 Uhr: Matt Kuchar (USA) - Jon Rahm (ESP)
13.40 Uhr: Justin Rose (ENG) - Bubba Watson (USA)
13.50 Uhr: Rickie Fowler (USA) - Louis Oosthuizen (RSA)
14.00 Uhr: Tony Finau - Justin Thomas (bd. USA)
14.10 Uhr: Jordan Spieth - Dustin Johnson (bd. USA)
14.40 Uhr: Henrik Stenson (SWE) - Rory McIlroy (NIR)
14.30 Uhr: Patrick Reed (USA) - Marc Leishman (AUS)

Anzeige

Anzeige

Anzeige