Madeira Santo da SerraWM-Golfkreuzfahrt MS Europa
Reise

Optimal in Oststirol

Eingerahmt von der imposanten Lienzer Bergwelt, wartet im Lavanttal ein erstklassiges Golf-Resort mit 36 Löchern und zwei ausgezeichneten Hotels

Die Kulisse ist einfach spektakulär. Die über 2.000 Meter hohen grauen Felsriesen der Lienzer Dolomiten erheben sich imposant auf der einen Seite des Resorts in Osttirol, und auf der anderen Seite grüßen die etwas zahmeren Berge der Schober Gruppe. Doch, und das können viele nicht glauben, die noch nie hier im Lavanttal waren, die beiden 18-Löcher-Plätze von Dolomitengolf sind flach.

Hoteldirektor Peter Wibmer erzählt immer wieder gerne, dass ihn Leute anrufen und glauben, wenn sie »Dolomiten« hören, dass es sich um brutale Bergziegenplätze handeln muss. Aber, wie gesagt, die vier Neuner-Schleifen liegen im flachen Talboden.

Nachdem kürzlich die jüngsten neun Bahnen des Silberkurses eingeweiht wurden, ist der GC Dolomitengolf die größte Anlage in Tirol. Der Kölner Eigentümer Peter Hamacher begann hier in den 90er Jahren mit dem Bau einer 18-Löcher-Anlage und einem kleineren Hotel. Heute zeigt sich das 4-Sterne-Haus auf 90 Zimmer erweitert, modernisiert und mit einem neuen Spitzen-Spa ausgestattet. Und vergangenes Jahr eröffneten die Hamachers nur 400 Meter entfernt das Dolomitengolf Suites, ein topmodernes 5-Sterne-Hotel, ausschließlich mit 48 Suiten von 45 bis 156 Quadratmetern Größe in zeitgemäßem Design.

Dazu gehört mit dem Vincena ein erstklassiges Restaurant, das unter Küchenchef Lukas Gröfler mit zwei Hauben von Gault Millau ausgezeichnet wurde. Zudem gibt es ein Badehaus neben dem Pool mit zwei Saunen und Dampfbad. Suites-Gäste können auch den großzügigen Wellness-Bereich im Dolomitengolf-Hotel benutzen. Umgekehrt können Gäste des großen Hotels auch zum Suites schlendern und einmal im Vincena dinieren. Die Gäste im Resort sind ausschließlich Golfer, die überwiegend aus Deutschland kommen – mit hohem Wiederholeranteil. Nicht umsonst wählten die GJ-Leser im Rahmen der GJ Travel Awards Dolomitengolf bei den beliebtesten Golf-Resorts International aktuell wieder auf Platz eins.

Zu erwähnen ist noch das sehr gut ausgestattete Übungsareal mit einer doppelstöckigen Abschlaghütte und einem modernen Technik- und Fitting-Center. Und: Die vier 9-Löcher-Plätze können beliebig kombiniert werden, da sie alle direkt beim oder unweit vom Clubhaus starten. Dort warten übrigens ausreichend Carts und E-Trolleys von JuCad. Für unseren Platztest haben sich aufgrund der Startzeiten übrigens die Kombinationen Grün/Blau und Rot/Silber ergeben.

Das Resort bietet diverse Packages und Wochenpauschalen an (auf Wunsch auch mit Golfkurs oder -training). Beispielsweise das Paket »Golf total« mit unbegrenzten Greenfees (auch am An- und Abreisetag), Benutzung des Wellness- und Spa-Bereichs und mehrgängigen Abendmenüs. Es umfasst 3 Ü/HP (Do-So) im Hotel ab 422 Euro p. P. im DZ. Im Suites-Hotel werden 4 Ü/HP (So-Do) mit 4-Gänge-Menüs, freie Nutzung des Badehauses und Cart zum halben Preis ab 561 Euro p. P. in der Junior-Suite angeboten.

Dolomitengolf

 

 

Anzeige

Anzeige