Big Cedar Lodge Resort
Dänemark

Nordischer Riese

Great Northern, ein neues Super-Resort an der dänischen Küste, soll eines der besten Europas werden. Der 18-Löcher-Platz überzeugt jedenfalls mit seinem fulminanten Jack Nicklaus Design

Anzeige

Verspätungen kennt man von der Deutschen Bahn, und, wenn es darum geht, Eröffnungstermine für neue Golfplätze zu halten. Aktuelles Beispiel: Great Northern. Wer mit so einem Namen antritt, kann eigentlich nur Großes im Sinn haben – und auch eine große Verspätung verkraften – ursprünglich sollte der Resort-Kurs bereits 2015 eröffnen.

Jetzt endlich ist es endlich soweit. Und, es scheint so, als würde er seinem Namen alle Ehre machen. Der Entwurf stammt von Nicklaus Design. Die 18 Bahnen des großen Nordmannes sehen wirklich prächtig aus und lassen den Wunsch des Eigentümers nach einem (großen) Turnierplatz erkennen. Der Great Northern Golf Course gehört zu einem neuen Resort bei dem Städtchen Kerteminde, nur rund 500 Meter vom fjordartigen Storebelt an der Ostküste entfernt. Wer so groß baut, muss über entsprechendes Kapital verfügen. Dies scheint bei Eigentümer Kirk Kristiansen der Fall zu sein. Er ist einer der Erben des Lego-Imperiums, u.a. bekannt für seine Araber-Zucht. Der Milliardär verspricht ganz unbescheiden, dass sein Parcours nun einer der besten Plätze Skandinaviens sei und einer der besten Plätze der Welt werden soll.

Was übrigens die Architektur des Clubhauses und des Golfhotels – bestehend aus 15 Häuschen mit kantigen Dächern – betrifft, kann man nur von spektakulär sprechen. 1 Ü/F, Lunch, 3-Gänge Abendmenü und Greenfee ab 295 Euro p. P. im DZ.Verspätungen kennt man von der Deutschen Bahn, und, wenn es darum geht, Eröffnungstermine für neue Golfplätze zu halten. Aktuelles Beispiel: Great Northern. Wer mit so einem Namen antritt, kann eigentlich nur Großes im Sinn haben – und auch eine große Verspätung verkraften – ursprünglich sollte der Resort-Kurs bereits 2015 eröffnen. Jetzt endlich ist es endlich soweit. Und, es scheint so, als würde er seinem Namen alle Ehre machen.

Der Entwurf stammt von Nicklaus Design. Die 18 Bahnen des großen Nordmannes sehen wirklich prächtig aus und lassen den Wunsch des Eigentümers nach einem (großen) Turnierplatz erkennen. Der Great Northern Golf Course gehört zu einem neuen Resort bei dem Städtchen Kerteminde, nur rund 500 Meter vom fjordartigen Storebelt an der Ostküste entfernt. Wer so groß baut, muss über entsprechendes Kapital verfügen. Dies scheint bei Eigentümer Kirk Kristiansen der Fall zu sein. Er ist einer der Erben des Lego-Imperiums, u.a. bekannt für seine Araber-Zucht. Der Milliardär verspricht ganz unbescheiden, dass sein Parcours nun einer der besten Plätze Skandinaviens sei und einer der besten Plätze der Welt werden soll. Was übrigens die Architektur des Clubhauses und des Golfhotels – bestehend aus 15 Häuschen mit kantigen Dächern – betrifft, kann man nur von spektakulär sprechen. 1 Ü/F, Lunch, 3-Gänge Abendmenü und Greenfee ab 295 Euro p. P. im DZ.

 Great Northern

Anzeige

Anzeige

Anzeige