Berenberg Gary Player Invitational 2018Golf Clinic mit Matt Messer im Golf Resort Bad Griesbach
GJ-Frage des Monats 08/18

Wünschen Sie sich schnellere Grüns?

Den meisten Golfspielern ist der Zustand der Grüns wichtig. Und, klar, gut gepflegt sollten die Putt-Flächen natürlich sein – aber auch sehr schnell? Dazu würde uns Ihre Meinung interessieren.

Anzeige

Für manche Golfer ist es ein Thema mit fast schon »religiösem« Charakter: der Pflegezustand und auch das Tempo auf den Grüns. Denn während die einen pfeilschnelle Putt-Flächen bevorzugen, spielen die anderen lieber auf langsameren Rasenteppichen. Deshalb fragen wir Sie diesen Monat: Welcher Grün-Typ sind Sie?

Sind die Grüns gut gepflegt, wurden sie gesandet, wie kamen sie über den Winter, gibt es Pitch-Marken? Das sind einige der üblichen Fragen, die Golfer hierzulande beschäftigen, denn den meisten von uns ist der Zustand der Putt-Flächen natürlich wichtig. Doch für einige Spieler kommt hier noch der Faktor Tempo hinzu – und wird dabei dann fast schon zu einer Art Religion.

Dass manchen die Grüns nicht schnell genug sein können, gilt übrigens sowohl für Golfer wie auch einige Clubverantwortliche. Da wird dann auch schon mal salopp und fachmännisch »zehn bis elf Stimp« in die Debatte gerufen, obwohl viele Hobbyspieler, mal Hand aufs Herz, damit nur wenig anfangen können.

Klar, im Profi-Golf ist die Maßeinheit für die Geschwindigkeit bzw. die Länge, die der Ball nach dem Rollen von einer V-förmigen Messschiene (Stimpmeter) schafft, natürlich elementar wichtig. Und selbstverständlich wünschen sich auch ambitionierte Amateure treue und schnelle Grüns. Doch was ist Ihre Meinung? Zum Mitmachen klicken Sie einfach unten auf den blauen Button!

Hier geht's zur Umfrage!

Stimmen Sie ab – und mit etwas Glück können Sie zwei Big-Max-Golfschirme, zwei Dutzend »DX 2 Soft«-Bälle von Wilson oder zwei Restaurantführer 2018 von Gault&Millau gewinnen, die wir unter allen Teilnehmern verlosen. Teilnahmeschluss ist am 17. August, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Anzeige

Anzeige


Die Ergebnisse der Juni-Umfrage

Bunte Bälle? Aber gerne, die Mehrheit unserer Leser und User jedenfalls mag’s auf dem Platz farbenfroh! Denn die Frage »Spielen Sie mit farbigen Golfbällen?« in GJ 6/18 wurde nicht nur von 32,1 Prozent mit dem Argument bejaht, »weil ich sie besser sehen kann«, es sagten auch weitere 29,5 Prozent, »weil ich die neue, frischere Optik mag«.

Mit einem Nein antworteten dagegen 27,7 Prozent, »weil ich das traditionelle Weiß am liebsten mag«, sowie 5,4 Prozent, die bunte Bälle ablehnen, »weil mir die angebotenen Farben etwas zu knallig sind«. Und die restlichen 5,4 Prozent haben sich zu den farbigen Kugeln noch gar keine Meinung gebildet.

Was den Ballverbrauch betrifft, kaufen 41,3 Prozent drei bis vier Dutzend pro Jahr, 31,2 Prozent benötigen fünf Dutzend oder mehr. Bei 21,1 Prozent der Teilnehmer hingegen reichen ein bis zwei Dutzend Golfbälle im Jahr aus, und immerhin 6,4 Prozent brauchen »gar keine«, denn: »Ich komme mit geschenkten oder gefundenen Bällen gut durch die Saison«.

Unter allen Umfrageteilnehmern wurden wieder drei Dutzend »DX 2 Soft«-Bälle von Wilson und zwei Restaurantführer 2018 von Gault&Millau verlost, hier die Namen der Gewinner:

Klaus Bock, Dingolfing
Peter Füller, Erbach
Christian Kolm, Berlin
Frank Moritz, Weyhe
Ariane Muschler, Essen

Anzeige