TaylorMade: Eisen für 2018Ecco Cage Pro
Neues Eisen

Weitenjäger

Mit dem »M CGB« erweitert TaylorMade die Familie der »M«-Eisen um ein Set, bei dem der Fokus ganz eindeutig auf Spielverbesserung liegt. Und mit denen es richtig weit gehen soll


Anzeige

 Jedes Eisen soll durch die bewährten Technologien überzeugen, die die »M1« - wie auch die »M2«-Serie erfolgreich gemacht haben: Speed Pocket, Face Slots, 360°-Undercut und Inverted Cone. Hinzu kommen neue Technologien, die das »M CGB« in eine ganz neue Performance-Klasse befördern sollen: Durch ein Kopfdesign mit hohem Trägheitsmoment (dank Wolfram-Gewichten und einer dünnen Leading Edge) werde eine besonders hohe Fehlertoleranz bei nicht mittig getroffenen Schlägen erreicht, so TaylorMade.

Das »M CGB« besteche durch hervorragend ausbalancierte Distanz-Unterschiede zwischen den einzelnen Eisen und besonders hohe Flugbahnen (höher als die aller TaylorMade-Eisen seit 2012, einschließlich des »M2« aus dem Jahr 2017). Ausschlaggebend dafür ist das Zusammenspiel des niedrigen Schwerpunkts mit den entsprechenden Lofts. Diese Neuerung ermöglicht Golfern unabhängig von ihrer Schwunggeschwindigkeit höhere und weichere Schläge. Bei der Neuheit setzte TaylorMade auf einen durchgängig hohen COR, sodass jedes einzelne Eisen in der Nähe der höchstzulässigen COR-Werte liegt. Dies wird erreicht durch durchgängig dünne Schlagflächen und den Einsatz von »Face Slot«- und »Speed Pocket«-Technologie bis hin zum Pitching-Wedge.

Jedes Eisen hat vier Gewichtskartuschen, in denen sich Wolfram-Gewichte befinden. Diese dienen einer Erhöhung des Trägheitsmoments und verlagern den Schwerpunkt der Eisen nach unten und weiter nach hinten, was höhere Flugkurven möglich machen soll.

Anzeige

Anzeige

Für einen stärkeren Draw beim Ballflug und eine einheitlichere Flugkurven-Verteilung wurde der »Inverted Cone« in der Rückseite des Schlägerblatts neu konzipiert und etwas weniger mittig, näher an der Spitze platziert. Eine neu designte »Speed Pocket« sorgt für die Flexibilität, die für höhere Ballgeschwindigkeiten benötigt wird. Und nicht zuletzt kommen bei den »M CGB«-Eisen die »Geocoustic«-Technologien von TaylorMade zum Einsatz, die für einen guten Klang und ein hervorragendes Spielgefühl sorgen sollen. Die Schlägerkopfgeometrie reduziere in Kombination mit einem 3D-Klangkontrollelement und einem weichen Hybrar-Dämpfer unerwünschte Vibrationen und ermögliche ein optimales Spielgefühl und angenehmen Sound. Erhältlich ab 16. Oktober zum Preis 1.190 Euro, (Stahlschaft)  oder 1.399 Euro (Graphitschaft), jeweils für sieben Eisen.

Anzeige